Aufstieg in Nati C klar verpasst

Die Damen Aktive des TC Balterswil-Bichelsee mussten an diesem Wochenende Lehrgeld bezahlen – die Sensation blieb aus. Gegen die jungen, ambitionierten Spielerinnen des TC Egnach genügte auch eine kämpferische Leistung nicht.

Jacqueline Holenstein nahm das Zepter ab der ersten Sekunde in die Hand und startete äusserst stark in die Partie. Ihre Gegnerin fand im Laufe der Partie jedoch immer mehr zu ihrem Spiel und produzierte nur noch sehr wenige Fehler. Schlussendlich musste sich unsere Nummer 1 mit Partie mit 3:6 und 1:6 geschlagen geben. Auch Melanie Zuber und Nathalie Forrer hatten Mühe mit dem präzisen und aggressiven Spiel ihrer Gegnerinnen. Melanie Zuber verlor ihr Match knapp mit 4:6 und 4:6, während auch Nathalie Forrer mit 3:6 und 3:6 den Kürzeren zog. Leider lief es auch für Sévérine Münger nicht viel besser, auch sie hatte es mit einer sehr stark aufspielenden Gegnerin zu tun. Schlussendlich ging das Spiel in zwei Sätzen mit 1:6 und 3:6 verloren. Als Letzte ging Alissa Siara an den Start und versuchte den Ehrenpunkt für den TCBB nach Hause zu bringen. Dieses Unterfangen blieb nach gutem Start jedoch erfolglos. Auch Alissa Siara verlor ihre Partie mit 5:7 und 0:6.

Auf die Doppel wurde aufgrund der klaren Ausgangslage in den Einzeln verzichtet. Der TC Balterswil-Bichelsee kann trotz der klaren Niederlage sehr stolz auf die Leistung seiner Damen sein. Das Saisonziel – der Ligaerhalt – wurde mit der Qualifikation für die Aufstiegsrunde sogar noch übertroffen.