Saisonstart mit unterschiedlichem Erfolg

Nur wenige Tage nachdem die Plätze aufgrund des garstigen Wetters Ende April endlich geöffent werden konnten, fand an diesem Wochenende bereits die erste Interclubrunde statt. Für die vier Teams des TCBB resultierten dabei zwei Siege und zwei Niederlagen.

Richtiggehend zu brillieren vermochten die Damen Aktive, die Ihre Partie gegen den TC Frauenfeld gleich mit 6:0 gewannen. Melanie Zuber, Nathalie Forrer, Alissa Siara und Nina Brühwiler gewannen dabei ihre Einzel und Doppel souverän. Damit ist das Projekt Wiederaufstieg nach dem unglücklichen Abstieg im letzten Jahr so richtig lanciert. Ebenfalls erfolgreich war die zweite Mannschaft der Herren Aktive, die auswärts in Rüthi souverän mit 6:3 gewann. Die Equipe um Captain Tobias Koller, die sich dieses Jahr mit einem Trainingslager akribisch auf die Interclubsaison vorbereitet hat, darf damit weiterhin vom Aufstieg träumen. Weniger gut lief es der ersten Mannschaft der Herren. Im Heimspiel der Herren gegen Herisau, den Absteiger aus der 1. Liga sorgten Julian Lindenmann und Marc Blumer mit Siegen im Einzel und zusammen im Doppel. Mehr Punkte wären für den TCBB vor allem in den Doppeln möglich gewesen. Die Doppel Züllig/Beerli und Häni/Barberi agierten insgesamt aber zu wenig konsequent und verloren knapp sodass am Ende eine 3:6-Niederlage resultierte. Um die angestrebten Aufstiegsspiele noch zu erreichen, braucht es damit eine klare Leistungssteigerung in den verbleibenden beiden Gruppenpartien. Noch etwas ärger erging es den Jungsenioren im Heimspiel gegen den TC Matzingen, denn sie verloren gleich mit 0:9. Immerhin kann es in den verbleibenden Partien nur noch besser werden. Nach einem spielfreien Wochenende über Pfingsten geht es am Wochenende darauf mit der zweiten Runde weiter.

Link zu den Resultaten