Gemischte Gefühle beim TCBB zum Start der Interclubsaison

Der Mai ist für passionierte Tennisspieler wohl der schönste Monat im Jahr. Die Sandplätze erstrahlen wieder in ihrer ganzen Pracht, das Wetter ist angenehm mild und lädt zu ausgiebigem Tennis spielen ein. Zudem findet von Anfang Mai bis mitte Juni jeweils die Interclubmeisterschaft statt, bei welcher sich Tennisspieler aus der ganzen Schweiz in einem Team-Wettkampf messen. Auch dieses Jahr sind drei Teams vom TCBB mit von der Partie, wobei der Erfolg in den ersten Runden ziemlich unterschiedlich war.

Perfekter Saionstart für die Herren 1

Die Herren Aktive 1 um Captain Chasper Gmünder verzeichneten den besten Saisonstart seit Jahren. Dank der Rückkehr von mehreren Langzeitverletzten verfügt die erste Mannschaft dieses Jahr über eine gute Breite im Team mit vielen Spielern auf einem ähnlichen Niveau. Dies machte sich bei den ersten beiden Begegnungen mit zwei klaren Heimsiegen gegen den TC Wil und den TC Schaan bezahlt. Von insgesamt 18 Spielen (12 Einzel und 6 Doppel) ging gerade mal ein Einzel verloren. Die Aktive 1 stehen damit bereits vor dem letzten Gruppenspiel sicher in den Aufstiegsspielen der 2.Liga und müssen gegen Aadorf nur noch drei Punkte holen um die Gruppe zu gewinnen.

Herren 2 bezahlen etwas Lehrgeld

Nach dem Aufstieg von der 3. in die 2. Liga im letzten Jahr ist der Klassenerhalt das erklärte Ziel der der Herren Aktive 2.  Das Team um Captain Tobias Koller hatte aber etwas Pech und wurde in eine starke Gruppe gelost. In der ersten Begegnung gegen den TC Wattwil, einen Absteiger aus der 1. Liga setzte es eine klare 0:9 Niederlage ab, wobei im Doppel 1 aber der erste Punktgewinn nur haarscharf verpasst wurde (das Doppel Koller/Baumberger vergab zwei Matchbälle). Dank den Siegen von Ronny Wullschleger und Stephan Büchi in den Einzeln gegen den TC Nesslau gelang es der 2. Mannschaft aber doch noch erste Punkte zu ergattern. Trotzdem müssen die Herren Aktive 2 bereits sicher die Abstiegsspiele bestreiten. Mit mindestens 6 Punkten gegen den TC Goldach am kommenden Wochenende könnten sie sich aber noch den 3. Gruppenplatz sichern, was eine bessere Ausgangslage für die Abstiegsspiele bedeuten würde.

Herren 45+ mit knappem Sieg und klarer Niederlage

Die Senioren hatten zum Saisonstart gleich einiges zu Jubeln beim knappen 4:3-Sieg gegen Buchs. Gleich fünf der sieben Spiele gingen über drei Sätze, wovon wiederum gleich vier and den TCBB gingen. In der zweiten Runde hatten die Balterswiler dann weniger zu lachen, denn die Partie gegen Flawil ging gleich mit 0:7 verloren. Dies tat der guten Laune beim gemütlichen Zusammensein mit dem Gegner nach dem Spiel (welches bei den Senioren einen noch höheren Stellenwert geniesst als bei den Aktiven) allerdings keinen Abbruch.