Die Clubmeister 2018 heissen Forrer, Gmünder und Caruso

Bei den Clubmeisterschaften 2018 setzten sich mit Nathalie Forrer bei den Damen und Fernando Caruso bei den Senioren zwei altbekannte Figuren durch, während sich bei den Herren zum ersten Mal Chasper Gmünder den Titel holte.

Bei der diesjährigen Austragung des Clubturniers hatten Spieler sowie Zuschauer für einmal mit garstigen Wetterverhältnissen zu kämpfen. Vor allem der Samstag des Finalwochenendes war sehr verregnet. Solange es die aber Platzverhältnisse zuliessen, kämpften sich die Akteure tapfer durch den starken Nieselregen und zeigten trotzdem attraktives Tennis. Wohl auch deshalb liess es sich eine kleine aber feine Fangemeinde nicht vom Wetter abschrecken und sorgte trotz den ungemütlichen Verhältnissen für tolle Clubturnier-Atmosphäre.

Forrer ohne Satzverlust

Bei den Damen gewann Nathalie Forrer nach 2016 ihren zweiten Titel bei den Clubmeisterschaften des TCBB. Dieses Jahr ging Forrer als klare Favoritin ins Turnier und wurde dieser auch ohne Satzverlust souverän gerecht. Ein Spaziergang war der Sieg für Forrer trotzdem nicht, denn sowohl Nina Züllig im Halbfinale als auch Sévérine Münger im Finale waren jeweils im zweiten Satz sehr nahe am Satzgewinn. Forrer bewies aber in beiden Spielen Nervenstärke und holte sich den Titel am Ende verdient.

Gmünder entthront Titelverteidiger

Bei den Herren lag dieses Jahr die Favoritenrolle beim Trio Julian Lindenmann, Chasper Gmünder und Remo Beerli. Die drei machten am Ende den Titel tatsächlich unter sich aus. Im spannenden Halbfinale zwischen Lindenmann und Gmünder, das aufgrund einer Regenpause an zwei Tagen ausgetragen wurde, setzte sich mit Gmünder der konstantere Spieler in drei attraktiven Sätzen durch. Im Finale traf Gmünder auf Titelverteider Remo Beerli, der seinerseits dank einem Zweisatz-Sieg gegen Ramón Huldi das Endspiel erreicht hatte. Dort fand zunächst der Titelverteidiger in den langen Grundlinienduellen die richtigen Lösungen und so ging der erste Satz an Beerli. In der Folge reduzierte Gmünder allerdings seine Fehlerquote, dominierte die zweite Spielhälfte und gewann am Ende ebenso deutlich wie verdient mit 4:6, 6:0, 6:0.

Caruso zum sechsten

Bei den Senioren war Titelverteidiger Fernando Caruso wie jedes Jahr der Spieler, den es zu schlagen galt. Nach einem Sieg im Halbfinale gegen Jonny Dietrich stand er im Finale Alex Blöchlinger gegenüber, der sich seinerseits gegen Walti Fürer im Halbfinale durchgesetzt hatte. Dort machte Blöchlinger dem Seriensieger das Leben sehr schwer und schnupperte an seinem ersten Clubmeistertitel. Am Ende gewann Caruso aber knapp in drei Sätzen und sicherte sich den sechsten Titel in Serie bei den Senioren.

Resultate